Kreta - die Heimat des Königs Minos

Eintauchen in die Vergangenheit

Kategorie:

zurück

Pluspunkte

Einzigartiges Reiseerlebnis mit RDK-Touristik: die faszinierenden archeologischen Stätten; die vielfältigen Landschaften Kretas

Info

Kreta ist geografisch gesehen ein Gebirge, dessen obere Bereiche aus dem Wasser ragen und das Libysche Meer von der griechischen Ägäis trennen. Die höchsten Gipfel ragen 2456 m über das Meer und funkeln mit ihrem Schnee bis in den Mai hinein in der Sonne. Die Geschichte Kretas ist geprägt durch die zahlreichen Eroberungsversuche unterschiedlichster Völker. Ein wichtiger Teil der kretischen Identität ist die Orthodoxie, war sie doch in allden Jahren des Krieges und der Unterdrückung der Fels in der Brandung, der den Inselbewohnern das Nationalbewusstsein, die eigene Sprache und die Tradition erhielt. Ebenso Ausdruck kretischer Identität ist das Gefühl, als Kreter ein besonderer Grieche zu sein. Die Insel ist reicher als viele andere Regionen des Landes, und Kretas Kultur ist älter als die des restlichen Griechenlands und Europas. Schließlich war die Insel Heimat der ersten europäischen Hochkultur überhaupt: der minoischen Kultur. Diese nach König Minos benannte Kultur lebte bereits vor über 3500 Jahren auf Kreta und kontrollierte unter anderem den Seehandel im gesamten östlichen Mittelmeer. Entdecken Sie mit RDK-Touristik dieses einzigartige Fleckchen Erde.

 

 

 

Reiseverlauf:

8 Tage Kreta - die Heimat des Königs Minos

1.Tag ... -> Flug nach Kreta.
Die Reise mit RDK-Touristik beginnt. Heute fliegen Sie nach Kreta. Busfahrt zu Ihrem Hotel.

2.Tag Tagesausflug: Ostküste
Kurz vor dem Ort Kritza steht die berühmte byzantinische Kirche Panaja Kera, geschmückt mit einigen der herrlichsten Fresken Kretas. Einen fotogenen  Blick über die zerklüftete Küste bietet der Aussichtpunkt Platanos. Weiter geht es zur Ausgrabungsstätte Itanos. Hier haben Sie die Möglichkeit zu einem individuellen Besuch oder einem Bummel am Strand. Zur Mittagszeit sind Sie am exotischen Strand von Vai. Mit seinem in Europa einzigartigen Palmen, die bereits in der Zeit von König Minos hier wuchsen, wirkt er schon fast tropisch. Am Nachmittag sind wir zu Besuch im Kloster Toplou ( 14. Jh.), welches heute eines der reichsten und einflussreichsten Kretas ist. Die heutigen Gebäude stammen aus venezianischer Zeit, als das Kloster gegen Piratenüberfälle befestigt wurde. Der türkische Name „Toplou“ bezieht sich auf die hier ausgestellten Kanonen.
ODER Tagesausflug Lassithi - Hochebene
(Ausflugsbeschreibung gerne auf Anfrage)

3.Tag Tagesausflug: Heraklion & Knossos
Heute besichtigen Sie die Inselhauptstadt Heraklion, besuchen das Archäologische Museum und sehen die Kirche Agios Titos, an deren Stelle während der Türkenbelagerung eine Moschee stand. Sie unternehmen einen Bummel über den Markt und durch die Einkaufsstraßen, wo die Händler lautstark eine unglaubliche Vielfalt von Waren anbieten. Dann besuchen Sie Knossos. Als die europäische Kultur noch im Dunkel der Vorgeschichte dämmerte, regierten die Minoskönige das kretische Volk voller Humanität und Gerechtigkeit in beinahe 2000jährigem Frieden. Knossos war wahrscheinlich die größte antike Metropole auf Kreta. Bekannt ist der Ort vor allem durch den Palast von Knossos, dem größten minoischen Palast auf Kreta.

4.Tag Tagesausflug Phaestos & Matala
Auf dieser Tour können Sie Kretas schönste Seite kennen lernen: die wundervolle Landschaft, archäologische Ausgrabungsstätten und beliebte Sandstrände. Sie fahren durch das Amari-Tal zur größten und fruchtbarsten Tiefebene Kretas, der Messara. Unterwegs können Sie den berühmten Kirchen-Likör kaufen. Hier besuchen Sie die Hauptstadt der alten Römerprovinz Kretas und Kyrenaika, das antike Gortys, wo der längste zusammenhängende Gesetzestext Europas gefunden wurde. Sie sehen dort heute noch die Ruinen aus dorischer, römischer und byzantinischer Zeit, u.a. das Amphitheater und die St. Titus Basilika. Danach besichtigen Sie den auf einem Tafelberg inmitten der Messara gelegenen zweitgrößten minoischen Palast, Phaestos. Von dort haben sie einen herrlichen Rundblick auf das Ida Gebirge, die Asteroussia-Berge bis hin zum Lassithi-Massiv. In sehen Sie die weltberühmten Wohnhöhlen in der Steilküste. Während der Römerzeit waren es Gräber. Später fanden hier die ersten Christen Unterschlupf, danach Schäfer und schließlich die Hippies.

5.Tag Tagesausflug:  Rethymnon & Kloster Arkadi
Rethymnon gilt als das kulturelle Zentrum der Insel. Das Wahrzeichen des Ortes ist die Fortezza, eine Zitadelle aus der venezianischen Zeit. Gleich unterhalb der Zitadelle liegt der malerische venezianische Hafen. In den verwinkelten Gassen der venezianischen Altstadt gibt es eine Unzahl von kleinen Geschäften, Kunsthandwerk-Werkstätten, gemütlichen Bars und Restaurants. Die türkische Besetzung hat sich ebenfalls auf das Stadtbild ausgewirkt. An vielen Häusern der Altstadt wurden die typisch türkischen Erker montiert und Minarette markieren die Standorte der Moscheen. Der Weg führt weiter zum Kloster Arkadi. Das Kloster gilt den Kretern als Nationalheiligtum, denn hier gipfelte ihr Widerstand gegen die jahrhundertlange Türkenherrschaft im Jahre 1866 in einen Massenselbstmord der Zivilbevölkerung.
 
6.Tag Tagesausflug: Chania & Halbinsel Akrotiri
Auf der Halbinsel Akrotiri gibt es viele Klöster zu bewundern, besonders Moni Katholiko, ein heute verlassenes Kloster. Die Klosterkirche reicht weit in eine natürliche Höhle in der Felswand hinein. Die äußere Klosteranlage ist heute u. a. von Olivenbäumen überwachsen. Eine architektonische Besonderheit des Klosters ist die ca. 30 Meter lange und 12 Meter breite Bogenbrücke, die die Schlucht überbrückt, in deren Senke das Kloster gebaut ist. Die aus behauenen Sandstein und Naturstein errichtete Brücke ist wie auch die anderen Klostergebäude außergewöhnlich gut erhalten. In der Nähe gibt es zahlreiche Höhlen in den Felswänden, in denen einst Eremiten lebten. In Chania, der schönsten Stadt Kretas, haben Sie Gelegenheit, die orientalisch wirkende Markthalle, die Ledergasse und die schöne kleine Altstadt mit ihrem venezianischen Hafen zu besuchen. Bewundern Sie die schönen Kirchen der Stadt und die Moscheen, den Leuchtturm und die Denkmäler.

7.Tag Tagesausflug Samaria-Schlucht

Eines der schönsten Erlebnisse für jeden Kreta-Besucher ist sicherlich die Durchwanderung der berühmten „Samaria-Schlucht“ in den „Lefká Ori“(weiße Berge). Sie ist eine der längsten Schluchten Europas. Sie wird gesäumt von bis zu 600 m hohen senkrechten Felswänden, die an der engsten Stelle der Schlucht, der „eisernen Pforte“, einen Durchlass von lediglich drei bis vier Metern gewähren. Die Schlucht zieht sich von der Omalos-Hochebene bis hinunter zum Libyschen Meer. Hier wachsen prächtige Kiefern, Pinien, Platanen und Zypressen. Vom Ende der Schlucht in Agia Roumeli geht es mit dem Schiff entlang der schönen Südküste nach Chora Sfakion, wo der Bus auf Sie wartet.

8.Tag Flug nach Hause
Nun heißt es Abschied nehmen. Mit vielen unvergesslichen Eindrücken im Gepäck treten Sie per Flug die Heimreise an. RDK-Touristik freut sich, dass Sie dabei waren.

Leistungen:

• Flug mit einer renommierten Gesellschaft nach Kreta und zurück, z.B. Air Berlin
Condor, TUIFly, Aegean Airlines
• Kerosinzuschlag, TAX, Sicherheitsgebühren (Stand 06/2015 Preisanpassung vorbehalten)
• 7 Übernachtungen/ Halbpension in  3*sup.- 4*Hotels auf Kreta  (3x Chania, 4x Heraklion)
• alle Zimmer mit DU/WC, Telefon, TV,  Radio
• Bustransfer Flughafen <-> Hotel
• Tagesausflug Rethymnon & Kloster Arkadi

Zusatzinformationen:

Die Reise mit RDK-Touristik ist auch als Busreise buchbar.

Sollte der kalkulierte Flug-Tarif, auf dem diese Katalog-Ausschreibung von RDK-Touristik basiert, bei Auftragserteilung nicht mehr verfügbar sein, so erhalten Sie einen Preis für die nächste verfügbare Buchungsklasse. Bei Kerosinzuschlag, TAX und Sicherheitsgebühren behalten wir uns jederzeit eine Preisanpassung vor. Bitte beachten Sie, dass Flugzeiten bis vor dem Abflug von der Gesellschaft geändert werden kann.

Termine

Reisetermin: Januar bis Dezember 2019

Preise

Preis pro Person: ab 695 Euro pro Person
 Doppelzimmer  695,-
 Einzelzimmer  802,-
   
 Saisonzuschlag: Mai/ September
 28,-
 Saisonzuschlag: Juni - August
69,-



Optionen:
29,00 €
24,00 €
31,00 €
24,00 €
25,00 €
25,00 €
98,00 €
12,00 €
46,00 €
30,00 €
12,00 €