Städte des Nordens

Stockholm - Helsinki - Sankt Petersburg - Tallinn - Kopenhagen

Kategorie: Reisen 2019

zurück

Pluspunkte

Mit RDK-Touristik erleben: Stockholm, Sankt Petersburg, Helsinki, Tallinn, Kopenhagen

Info

Stockholm -  zählt zu den schönsten Hauptstädten der Welt. Die Stadt erstreckt sich über vierzehn Inseln, die wiederum durch 57 Brückenmiteinander verbunden sind. Die reizvollen Gebäude, die allgegenwärtige Natur und die Nähe zum Wasser machen den besonderen Charme der Stadt aus.

Tallinn - die estnische Hauptstadt ist als das politische, wirtschaftliche und kulturelle Zentrum des Landes bekannt geworden. Zahlreiche mittelalterliche Bauwerke, Museen und andere Sehenswürdigkeiten manifestieren den Status einer traditionsbewussten und zugleich gereiften europäischen Hauptstadt.

Sankt Petersburg - das „Venedig des Nordens“ und „die Stadt der weißen Nächte“. Die Stadt besteht aus 42 Inseln und ist die nördlichste Millionenstadt der Welt. Gegründet von Peter dem Großen auf Sumpfgelände nahe dem Meer, um „ein Fensternach Europa zu schlagen“, d h. den Anspruch Russlands auf den Zugang zur Ostsee durchzusetzen. Prunkvolle Paläste, prächtig schimmernde Hausfassaden, geschwungene Brücken, vergoldete Kuppeln und Turmspitzen strahlen den ehemaligen Prunk und Pomp aus und prägen gleichzeitig den Charme der Stadt.

Helsinki - ist die Hauptstadt Finnlands. Sie liegt an der Küste des finnischen Meerbusens gegenüber der Stadt Tallinn. Helsinki gilt als Hochburg des Klassizismus. Zudem wird das Stadtbild durch die Jugendstil-Architektur geprägt. Die zauberhafteVerbindung der verschiedenen Baustile - vom Jugendstil bis zur Moderne - der Wechsel zwischen Stadt, Land und Meer macht Helsinki zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Kopenhagen ist nicht nur die Hauptstadt Dänemarks, sondern auch die facettenreichste Großstadt in Skandinavien. Sehen Sie die „kleine Meerjungfrau“ - das Wahrzeichen der Stadt. Bewundern Sie die vielen schönen Kirchen und die prachtvollen Schlösser der Stadt.

Besuchen Sie mit RDK-Touristik diese wundervollen Städte.

Reiseverlauf:

12 Tage Städte des Nordens

1.Tag...-> Lübeck -> 22:00 Uhr Seereise nach Malmö
Das Reiseprogramm von RDK-Touristik. Kurzweilige Busfahrt nach Lübeck. Die Stadt ist einzigartig, wundervoll. Die wasserumflossene Altstadt mit ihren rund 1800 denkmalgeschützten Gebäuden, historischen Gassen und verwinkelten Gängen ist jedoch nicht nur schön anzuschauen, sondern der Kern einer höchst lebendigen Großstadt. Gehen Sie auf Entdeckungsreise durch die mittelalterliche Altstadt. Um 22.00 Uhr legt das Schiff ab. Eine erholsame Nacht mitten auf der Ostsee liegt vor Ihnen. Träumen Sie Malmö entgegen.

2.Tag Malmö -> Eksjö -> Stockholm

Morgens Ankunft in Malmö. Quer durch Schweden kommen Sie nach Eksjö. Noch heute verfügt die Stadt über eine Vielzahl von ungewöhnlich gut erhaltenen Holzhäusern aus dem 17 Jh. (Mittelalter). Das hat ihr den Beinamen „die einzigartige Holzstadt“ eingebracht. Beim Spaziergang durch die Gassen und Höfe der Altstadt von Eksjö erleben Sie eine historische Idylle wie im Märchenbuch. Hier scheint die Zeit stehengeblieben zu sein. Am Abend ist Stockholm erreicht.

3.Tag Stockholm: Stadtrundfahrt -> 17:30 Uhr Seereise nach Helsinki
Stockholm zählt zu den schönsten Hauptstädten der Welt. Die Stadt erstreckt sich über 14 Inseln, die wiederum durch 57 Brücken miteinander verbunden sind. Die reizvollen Gebäude, die allgegenwärtige Natur und die Nähe zum Wasser machen den besonderen Charme der Stadt aus. Großstadtflair, Kulturgeschichte und Naturerlebnisse sind miteinander verbunden. Sehen Sie Stadshuset, das königliche Schloss, die Kirche Storkyrkan und vor allem die Gamla Stan, welche zu den besterhaltenen historischen Altstädten der Welt gehört. Um 17.30 Uhr  beginnt die Seereise nach Helsinki.

4.Tag Helsinki: Stadtrundfahrt ->18:00 Uhr Seereise nach St. Petersburg
Das Schiff erreicht Helsinki. Schon seit Jahrhunderten ist hier der Treffpunkt zwischen Ost und West. So mancherlei Einflüsse haben sich im Stadtbild bemerkbar gemacht, doch ihren unverwechselbaren skandinavischen Charakter hat die Stadt behalten und durchgesetzt. Helsinki gilt als Hochburg des Klassizismus. Die zauberhafte Verbindung der verschiedenen Baustile - vom Jugendstil bis zur Moderne, der Wechsel zwischen Stadt, Land und Meer macht Helsinki zu einem unvergesslichen Erlebnis. Nach der Stadtrundfahrt haben Sie Freizeit, um den Flair der Stadt noch länger zu genießen. Abends Seereise nach St. Petersburg.

5.Tag St. Petersburg: Ausflug Peterhof (VISAFREI)
Peterhof ist wohl der berühmteste und schönste Vorort Sankt-Petersbugs. Wenn Sie nach Sankt-Petersburg kommen ist der Besuch von Peterhof ein absolutes Muss, der als Ausflugsziel unter den Zarenresidenzen wohl den ersten Platz einnimmt. Man nennt ihn auch das Versailles Russlands. Die Schloss- und Parkanlage ist eine der schönsten der Welt, die mit Ausnahme von Versailles bei Paris vergeblich ihresgleichen sucht. Die Entstehung von Peterhof ist auf das Jahr 1704 zurückzuführen. Kurz nach der Gründung Sankt-Petersburgs entstand an der Südküste des Finnischen Meerbusens ein kleines Landhaus dass Peter der Große in Auftrag gegeben hatte. Hier machte der Zar auf seinem Weg von der Peter-Paul-Festung nach Kronstadt oftmals eine Rast. Nach seinem Sieg über die Schweden bei Poltawa beschloss Peter hier sein russisches Versailles zu errichten. Es sollte einen vollkommenen Ausdruck seines Triumphs darstellen. 1714 begann Peter seine Pläne umzusätzen. Im Aug. 1723 wurde Peterhof schließlich feierlich als Zaren-Residenz eingeweiht. Nach der Einweihung wurde die Schloss und Parkanlage ständig erweitert und verschönert. So fügte z.B. der Architekt Rastrelli unter der Zarin Elisabeth dem Großen Palast Seitenflügel und schuf herrliche und prunkvolle Innenräume im Stil Barock. Dem Landschaftsarchitekten Jean-Baptiste Leblond, verdankt Peterhof seine regelmäßigen Gärten, seine Fülle von Fontänen und Kaskaden die in der zweiten Bauphase entstanden. Übernachtung an Bord.

6.Tag St. Petersburg: Stadtrundfahrt (VISAFREI) -> 19:00 Uhr Seereise nach Helsinki
Gegründet von Peter dem Großen, um „ein Fenster nach Europa zu schlagen“. Die Stadt war vom 18. bis ins 20. Jh. die Hauptstadt des Russischen Reiches. Es verging nicht lange und St. Petersburg übernahm die Schlüsselstellung als Kultur- und Wirtschaftszentrum und lockte damit Architekten, Künstler, Tänzer, Literaren und Musiker der ganzen Welt an. Peter dem Großem und seinen Nachfolgern war nur das Beste gut genug. Prunkvolle Paläste, z.B. der Konstantin-Palast und die Eremitage, prächtig schimmernde Hausfassaden, geschwungene Brücken, vergoldete Kuppeln und Turmspitzen strahlen den ehemaligen Prunk und Pomp aus und prägen gleichzeitig den Charme der Stadt. Sie sehen u. a. die Peter- und Paul-Festung, den Schlossplatz mit dem Winterpalast, die Admiralität, die Blutskirche und die majestätische Isaaks-Kathedrale bei der Stadtrundfahrt. Abends geht es an Bord des Schiffes nach Helsinki.

7.Tag Helsinki: Ausflug nach Porvoo -> 18:00 Uhr Seereise nach St. Petersburg
Vor ungefähr 800 Jahren gegründet, ist Porvoo die zweitälteste Stadt Finnlands und ihre lange Geschichte wird bei einem Spaziergang durch das historische Viertel nur zu offenkundig. Nicht umsonst ist Porvoo seit Jahrhunderten gleichzeitig Heimat und Inspiration vieler finnischer Künstler. Das historische Viertel Porvoos ist ein einzigartiges Open-Air Museum. Sein ursprünglicher Baustil ist erhaltengeblieben – bis hin zum Kopfsteinpflaster. In Porvoo gibt es außerdem viele schöne Restaurants, Cafés, Geschäfte und Museen. Die Altstadt Porvoos wurde im 18. Jh. erbaut und ist ein idyllisches und malerisches Viertel am Porvoonjoki-Hügel. Seine Häuser wurden gemäß mittelalterlicher Stadtplanung gebaut und sind aus architekturhistorischer Sicht äußerst bedeutend. Obwohl man Porvoo nicht unbedingt eine Küstenstadt nennen kann, ist sie über den Fluss Porvoo mit dem Finnischen Meerbusen verbunden. Der Fluss fließt durch die Stadt, vorbei an den bekannten Wahrzeichen Porvoos: den roten Holzhäusern am Ufer. Ursprünglich waren diese Häuser zu Ehren des schwedischen Königs Gustav III rot angestrichen worden. Porvoo ist ein perfektes Beispiel für die anmutige Verbindung von Alt und Neu.Abends Seereise nach St. Petersburg.

8.Tag St. Petersburg: Katharinen-Palast & Puschkin (VISAFREI) -> 19:00 Uhr Seereise nach Tallinn
In der etwas außerhalb von St. Petersburg gelegenen Stadt Puschkin befindet sich die Zarenresidenz von Katharina, der Frau von Peter dem Großen. Diese Residenz ist einzigartig, was Größe und Bedeutung betrifft. Kunstvoll angelegte Landschaften und viele prunkvolle Bauwerke. 1717 hatte Katharina den Bau Anlage beauftragt. Es entstand ein repräsentativer Herrschaftssitz, der seinesgleichen sucht. Sie vollendete somit, was zur Zeit Peters des Großen begonnen wurde. Das Gesamtkunstwerk ist atemberaubend prunkvoll, mit vielen Grünanlagen und Wasser durchzogen. Zweifelsohne ist der Höhepunkt des Ganzen der Katharinenpalast. Hier befindet sich die ehemalige, von Zar Alexander I. gegründete Eliteschule - das Imperiale Lyzeum. Wer kennt ihn nicht – den berühmten russischen Dichter Alexander Puschkin. Auch er musste in seinen jungen Jahren die Schulbank drücken. Das hat er genau hier getan. Atemberaubende Kolossalsäulen, Pilaster, Atlanten, Fensterverzierungen, üppig vergoldete Räume und Säle. Und natürlich schwärmt jeder Besucher von dem absoluten Höhepunkt und Mythos des Katharinenpalstes – dem Bernsteinzimmer. Seit 2003 dem Original bis ins Detail nachempfunden, kann es wieder hier bewundert werden. Aus über einer halben Million Teilen besteht die Wandverkleidung und lässt die Besucher staunen und sich fragen: „Wo in aller Welt kann nur das unvergleichlich prachtvolle Original den sein?“. Und genau diese Frage macht das Ganze noch reizvoller und geheimnisumwobener. Außerhalb des Palastes befindet sich eine riesige Parkanlage und lässt den Glanz vergangener Zeiten neu erstrahlen.Abends Seereise nach Tallinn.

9. Tag Tallinn: Stadtbesichtigung -> 18.30 Uhr: Seereise nach Stockholm

Zahlreiche mittelalterliche Bauwerke, Museen und andere Sehenswürdigkeiten manifestieren in Tallinn den Status einer traditionsbewussten und zugleich gereiften europäischen Hauptstadt täglich vor großem Publikum. Die Altstadt Tallinns zeugt durch eine Vielzahl pfleglich restaurierter und bestens erhaltener Bauwerke von einer jahrhundertelangen und überaus bewegten Stadtgeschichte. Das mittelalterlich geprägte Zentrum Tallinns gilt als der schönste Stadtbereich im gesamten Baltikum. Hier werden die Schnittstellen zwischen estnischer Vergangenheit und Zukunft auf engstem Raum sicht- und spürbar. Abends Seereise nach Stockholm.

10.Tag Stockholm -> Insel Visingsö -> Malmö

Nach der Ausschiffung Busreise quer durch Schweden gen Süden. Unterwegs besuchen Sie eine Perle im Vätternsee: da liegt die Insel Visingsö. Alte schwedische Geschichte, herrliche Natur und schöne Strände! Das alles können Sie auf dieser kleinen Insel im grossen Vätternsee erleben. Ein mildes Klima begünstigt den Obstanbau. Der wohlgepflegte Schlosskräutergarten neben der alten Schloßruine wartet mit mehr als 800 Zierpflanzen, Heilpflanzen und Küchenpflanzen auf Ihren Besuch. Die Insel ist bekannt für ihre Remmalagsvagnar (Kutsche), für ihre vorgeschichtlichen Fundstätten und für zwei Burgruinen.   Laut einer Legende wurde die Insel vom Riesen Vist geschaffen. Dieser soll einen Grasbüschel in den See geworfen haben, damit seine Frau etwas zum draufsteigen hatte, wenn sie den See überquerte. Weiter geht`s zum Fährhafen Malmö. Der alte Stadtkern von Malmö ist klein, gemütlich und überschaubar und gruppiert sich um Stortorget, Lilla Torg sowie um den Gustav Adolf und den David Hall Platz. Für einen Bummel ist eventuell noch Zeit.

11.Tag Tagesausflug "Kopenhagen" -> 22:00 Uhr Seereise nach Travemünde
Kopenhagen ist nicht nur die Hauptstadt Dänemarks, sondern auch die facettenreichste Großstadt in Scandinavien. Ein Viertel aller Dänen leben im Großraum Kopenhagen und doch ist die City im Kern überschaubar. Sehen Sie die „kleine Meerjungfrau“- das Wahrzeichen der Stadt. Bewundern Sie die vielen schönen Kirchen und die prachtvollen Schlösser der Stadt. Bummeln Sie einfach über die kilometerlangen „Stroget“ bis zum Nyhavn und lassen Sie sich von dem Charme der Stadt überwältigen. Am Abend geht es an Bord des Schiffes, welches Sie im „Nachtsprung“ über die Ostsee nach Travemünde bringt.

10.Tag Travemünde -> Heimreise
Nach der Ausschiffung kurzweilige Busreise in die Heimat. RDK-Touristik wünscht Ihnen eine angenehme Heimfahrt und freut sich, dass Sie dabei waren.

Leistungen:

• Seereise für Passagiere und Bus: (Mindestteilnehmer: 20 zahlende Personen)
Travemünde <-> Malmö/ Trelleborg
Stockholm -> Helsinki -> St.Petersburg -> Helsinki -> St.Petersburg -> Tallinn -> Stockholm
• 9 Ü/F in der gebuchten Kabine mit DU/WC
• 2 Ü/F in guten 3*-4*Hotels in Schweden (1x Raum Stockholm/ Södertalje, 1x Raum malmö)
• alle Zimmer: DU/WC, TV, Radio, Telefon
• Fremdenführer für Stadtbesichtigung Stockholm, Tallinn, Helsinki, St. Petersburg (3x), Kopenhagen
• 2 x Maut Öresundbrücke

Zusatzinformationen:

Mit RDK-Touristik: Aufenthalt in Sankt Petersburg VISAFREI

Reisetage: Sonntag bis Donnerstag

Termine

Reisetermin: April bis Oktober 2019

Preise

Preis pro Person: ab 796 Euro pro Person
 2-Bett-Innen-Kabine 796,-
 2-Bett-Außen-Kabine  896,-
 1-Bett-Innen-Kabine  1126,-
 1-Bett-Außen-Kabine  1314,-
 2-Bett-Commodore Class-Kabine
 1184,-
 1-Bett-Commodore Class-Kabine
 1756,-
   
 Saisonzuschlag Juni/ September
90,-
 Saisonzuschlag Juli/ August (2-Bett Innen/ Außen)
180,-
 Saisonzuschlag Juli/ August (1-Bett-Innen/ Außen)
260,-
 Saisonzuschlag Juli/ August (Commodore Class)
290,-


Optionen:
297,00 €